Erweiterte Suche

Wir fanden 0 Ergebnisse. Ergebnisse anzeigen
Erweiterte Suche
wir fanden 0 Ergebnisse
Ihre Suchergebnisse

Checkliste: Unterlagen für den Erwerb einer Immobilie

Veröffentlicht am 4. November 2019
| 0

Diese Unterlagen benötigen Sie für den Kauf von Immobilien in Augsburg und München

Jeder Immobilienkauf bringt eine Vielzahl wichtiger Dokumente mit sich – hier erfahren Sie, welche Unterlagen Sie unbedingt vom Verkäufer oder Immobilienmakler einfordern sollten.

Immobilien zu kaufen ist eine komplexe Angelegenheit: Wenn Sie ein Haus kaufen oder eine Wohnung kaufen, benötigen Sie eine Auswahl verschiedener Dokumente rund um die Immobilie. Die meisten dieser Dokumente stellt Ihnen der bisherige Eigentümer zur Verfügung. Ihr Immobilienmakler erklärt Ihnen in diesem Überblick, welche Dokumente Sie beim Erwerb von Immobilien unbedingt einfordern sollten, damit der Kauf reibungslos abläuft.

 

Allgemeine Unterlagen

Zunächst einmal stellen wir Ihnen die Dokumente vor, die Sie beim Kauf jeder Immobilie bekommen sollten bzw. die Ihnen schon auf der Suche nach einem passenden Angebot begegnen könnten. Die folgenden Unterlagen benötigen Sie unabhängig davon, ob Sie ein Haus kaufen oder eine Wohnung kaufen.

– Expose mit professionellen Fotos
– Bauzeichnung, Grundriss, Schnitt
– Wohnflächenberechnung
– Baubeschreibung
– Flurkarte
– aktueller Energieausweis
– aktuelle Ansichten
– Grundsteuerbescheid

In der Regel kümmert sich der Immobilienmakler bereits darum, dass ein Großteil dieser Dokumente vor dem Kauf bereitliegt. Außerdem kommen bei manchen Immobilien noch weitere Dokumente hinzu, z. B. wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung kaufen, um eine Kapitalanlage aufzubauen. Dazu gehören:

– wenn das Objekt derzeit vermietet ist: Mietverträge und Nachweis der Mietzahlungen
– bei Erbpachtimmobilien: Erbpachtverträge.

Diese Dokumente benötigen Sie für die Bank

Wenn Sie eine Wohnung oder ein Haus kaufen, kommen Sie nicht nur mit dem Verkäufer und dem Immobilienmakler in Kontakt: Sehr wahrscheinlich werden Sie sich auch an eine Bank oder an einen Finanzdienstleister wenden, z. B. um die Finanzierung Ihrer neuen Immobilie zu organisieren. Ihr Finanzberater benötigt in der Regel folgende Unterlagen:

– Gebäudeversicherungsschein
– aktueller Grundbuchauszug (nicht älter als 3 Monate)
– Nachweis über Nutzungs- und Wohnrechte u. Ä.
– Notarieller Kaufvertragsentwurf
– falls zutreffend: Auflistung der durchgeführten oder bereits geplanten Modernisierungsmaßnahmen.

Wohnung kaufen: Diese Unterlagen kommen hinzu

Wenn Sie eine Wohnung kaufen, die Teil eines Mehrfamilienhauses ist, sind Sie in der Regel nicht der alleinige Eigentümer des gesamten Objekts – Sie kaufen lediglich die Wohneinheit, eventuell inklusive Kellerabteil, Stellplatz usw, und teilen sich das Eigentum an der übrigen Anlage mit den anderen Parteien. Daher benötigen Sie in diesem Fall weitere Dokumente, welche die genaue Aufteilung regeln. Dazu gehören:

– Teilungserklärung mit Nachträgen
– Aufteilungspläne für Wohnung, sowie für eventuell mitverkaufte Keller, Speicher, Garage oder Stellplatz
– Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen
– die letzten Wohngeldabrechnungen
– aktueller Wirtschaftsplan.

Haus kaufen: Diese Dokumente benötigen Sie außerdem

Wenn Sie ein Haus kaufen, benötigen Sie zusätzlich noch den Baugenehmigungsbescheid. Dieses Dokument weist nach, dass der Bau des Hauses offiziell genehmigt war und es sich z. B. nicht um einen illegalen Schwarzbau handelt. Achten Sie darauf, dass für alle Teile der Immobilie eine Baugenehmigung vorliegt, also z. B. auch für nachträgliche Anbauten, die genehmigt werden müssen. Fehlt eine Baugenehmigung für Teile des Hauses, muss der Verkäufer Sie darauf unaufgefordert hinweisen.

Dokumente, die Ihnen nach dem Kauf von Immobilien hilfreich sind

Wenn Sie bereits genannten Unterlagen gesammelt haben, steht dem Kauf nichts mehr im Wege. Es gibt aber noch einige Dokumente, die Sie als Eigentümer betreffen. Es handelt sich um Dokumente, die die Bewirtschaftung der Immobilie betreffen, z. B.:

– Rechnungen, Gebrauchsanleitungen und Garantiekarten für Geräte und Anlagen, die der Vorbesitzer in der Immobilie belässt
– Wartungsverträge und Rechnungen für Reparaturen (z. B. für Heizungsanlagen u. Ä.)
– Bescheinigungen des Kaminkehrers über die Prüfung der Heizung und des Schornsteins
– Abrechnungen für Wasser, Grundsteuer und Entsorgung.

Ihr Immobilienmakler ist sicher gerne bereit, gemeinsam mit Ihnen zu überlegen, welche hilfreichen Unterlagen und Aufzeichnungen es für Ihre neue Immobilie geben könnte.

Fazit: Kontrollieren Sie die Unterlagen gründlich

Sie benötigen also eine ganze Reihe unterschiedlicher Dokumente, wenn Sie ein Haus kaufen oder eine Wohnung kaufen. Angefangen bei gesetzlich vorgeschriebenen Unterlagen wie dem Energieausweis, bis hin zu nützlichen Dingen wie Gebrauchsanweisungen für Geräte. Tipp von Ihrem Immobilienmakler: Nutzen Sie eine Checkliste, um die Dokumente zu kontrollieren, die Sie unbedingt brauchen! So behalten Sie den Überblick darüber, welche Unterlagen Sie bereits erhalten haben und was Ihnen noch fehlt. Sie möchten noch mehr über Immobilien und wichtige Dokumenten wie den Energieausweis erfahren? Auf unserer Webseite finden Sie viele nützliche Informationen rund um den Kauf von Immobilien – direkt von Ihrem Immobilienmakler.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vergleiche Einträge

Kontakt

Wir sind für Sie da.